Säureausgleich mit Bicarbonat


© 

Es ist wichtig, dass alkalisierende Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, ihre Wirkung nicht im Magen entfalten. Denn dort ist ein saures Milieu die Grundvoraussetzung dafür, dass die Verdauungsfunktion der Magensäure erhalten bleibt und diese zudem weiterhin Keime und Bakterien unschädlich macht.
Der Wirkstoff von bicaNorm, ein basenbildendes Mineralsalz namens Bicarbonat, ist deshalb von einer magensaftresistenten Hülle umschlossen. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass die alkalisierende Substanz nicht bereits im Magen, sondern erst im Dünndarm freigesetzt wird. Von hier aus gelangt sie dann langsam in den Blutkreislauf und wirkt einer Übersäuerung (Azidose) entgegen.Das hat den Vorteil, dass Bicarbonat nicht nur den Magen schont, sondern auch wichtige Verdauungsprozesse fördert. Darüber hinaus ist vor allem gesichert, dass Bicarbonat im Körper seine volle Wirkung entfalten kann.


Tipp des Tages

Täglicher Gesundheitstipp

Gesund und fit durch die Feiertage

pixelio.de (bruno31) Um die Zeit zu einem schönen festlichen und wohltuenden Erlebnis zu gestalten, haben wir vier Tipps für Sie.

Aktuelle Meldungen

News aus dem Gesundheitsbereich

Parasiten und ihre Symptome

pixabay / skeeze Parasiten im Körper gibt es öfters als gedacht. Tatsächlich hat fast jeder ganz unbemerkt mit dem Befall zu kämpfen. Nicht nur im Darm nisten sich die unbeliebten Mitbewohner ein.

Psychosomatische Grundversorgung

pixabay / geralt Es ist mittlerweile erwiesen, dass viele Krankheitsbilder und die damit verbundenen Beschwerden der Patienten psychosomatischer Natur sind. Die Forschung an den Ursachen begann schon in den Achtzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts.

Für ein strahlendes Lächeln: Wie erkenne ich einen gute Zahnarzt-Praxis

pixabay / pexels Großinvestoren sind immer wieder auf der Suche nach neuen Zahnarztpraxen, die sie erwerben und zu einer Art Kette ausbauen können.