Adipositas


© aboutpixel.de (Hans-Jörg Nisch)

Inzwischen häufen sich die wissenschaftlichen Indizien, welche darauf hindeuten, dass Übergewicht  nicht nur eine chronische Übersäuerung (Azidose) zur Folge haben kann, sondern auch selbst, unter Umständen, die Ursache einer Übersäuerung ist. Das mag zunächst paradox klingen, aber der Erklärungsansatz, der sich dahinter verbirgt, klingt sehr einleuchtend.

Zum einen gehören die meisten säurebildenden Lebensmittel nicht gerade zu den Schlankmachern: Sowohl Weißmehlprodukte und Süßigkeiten, als auch Fleisch, Wurstwaren und - nicht zuletzt - Alkoholika sind die Nahrungsmittel, welche man gemeinhin zu Recht als „Hüftgold“ bezeichnet.

Zum anderen gilt der Aufbau von Fettzellen als eine Schutzreaktion des Körpers, um die Vitalfunktion seiner Organe vor dem Angriff ätzender Säuren zu schützen. Auf diese Weise entsteht ein verhängnisvoller Teufelskreislauf, den es unbedingt zu durchbrechen gilt: säurebildende Lebensmittel machen gewöhnlich dick, zusätzlich baut der Körper ironischerweise Fettzellen auf, um sich vor den Säuren zu schützen. So entsteht eine Einbahnstrasse, die geradezu direkt ins Übergewicht führt.

Eine konsequente Entsäuerung ist also nicht nur die Voraussetzung für ein gesundes Leben, sie hilft Ihnen auch dabei, endlich Ihr Idealgewicht zu erlangen. Die Einnahme eines vor der Magensäure geschützten  Basenpräparats kann diesen Prozess maßgeblich beschleunigen und Ihren Körper rasch wieder in ein „figurfreundliches“ Milieu zurückführen.


Tipp des Tages

Täglicher Gesundheitstipp

Gesund und fit durch die Feiertage

pixelio.de (bruno31) Um die Zeit zu einem schönen festlichen und wohltuenden Erlebnis zu gestalten, haben wir vier Tipps für Sie.

Aktuelle Meldungen

News aus dem Gesundheitsbereich

Cannabis – Heilpflanze und nicht nur Droge

Pixabay / herbalhemp Seit 2017 ist Cannabis als Medikament (als Spray, Tabletten aber auch die Blüten) verschreibungsfähig, jedoch sind die Hürden für Ärzte und Patienten weiterhin sehr hoch.

5 Irrtümer rund um das Sonnenbad

pixabay.com / silviarita Die meisten Menschen freuen sich alljährlich auf den Sommer. Vergessen ist der Winterblues, weg sind die vielen trüben Stunden. Doch die ersehnten Sonnenstrahlen können auch viel Schaden anrichten, ohne dass wir es gleich bemerken.

Lärm macht krank - Wie man sich im Alltag davor schützen kann

pixabay.com / Hiljon Wenn Lärm dauerhaft ertönt und es keine ruhigen Momente gibt, dann macht dieser auf Dauer krank. Straßen mit vielen Autos, öffentlicher Verkehr und Flugzeuge gehören zu den hauptsächlichen Lärmverursachern.